Vermittlungsbüro für Seniorenbetreuung                    

Rechtliche Grundlagen


Wir kontrollieren ständig die aktuellen Vorschriften und können so eine legale Beschäftigung garantieren. Die entsendeten Betreuungskräfte aus Polen sind bei einem unserer polnischen Partnerunternehmen angestellt und zahlen in ihrem Heimatland die Steuern, Sozialabgaben und Beiträge zur Krankenversicherung. 

Die Entsendung geschieht auf der Grundlage des deutschen Entsendegesetzes. Durch die von den deutschen Behörden geforderte Bescheinigung A1 ist sichergestellt, dass die Entsendung legal ist und alles korrekt abläuft.

Die entsendete Pflegekraft wird im Rahmen der EU-Dienstleistungs-freiheitsrichtlinie, der Beschäftigungsverordnung BeschV, der Niederlassungsfreiheit (Art. 43-48 EGV) und dem Entsendegesetz des Heimatlandes innerhalb der Europäischen Union (EU) tätig.                     

In einem Urteil vom 10. November 2008(AZ 1115 OWI 298 JS 43552/07) urteilt das Amtsgericht München zu Selbstständigen Kräften folgendermaßen: Eine direkte Beschäftigung von selbst-ständigen, osteuropäischen Betreuungskräften ist illegal, da hierbei eine Scheinselbstständigkeit vorliegt.

Von uns vermittelte Haushaltshilfen sind nicht selbstständig, sondern Angestellte und somit legal entsendet. Sie verfügen über die Bescheinigung A1.

Informationen zum Gesetzlichen Mindestlohn ab Januar 2015

Ab dem 1. Januar 2015 gilt in Deutschland der gesetzliche Mindestlohn für Haushaltshilfen aus den EU-Beitrittsstaaten. Entsendungspauschalen und auch Kost und Logis zählen nicht zur Berechnung des Mindestlohnes hinzu. Wir haben uns über Monate hinweg bemüht, die unweigerlich eintretenden Preissteigerungen in Grenzen zu halten und uns sogar von Partnerfirmen getrennt, die den Mindestlohn für eine generelle Anhebung der Preise nutzen wollten.  

Heute zeigt sich, dass es richtig war, unsere Partnerunternehmen in Polen nach unseren strengen Qualitätskriterien auszusuchen. Da unsere Partnerunternehmen schon immer angemessene und faire Vergütung geleistet haben, wird die Preisanpassung zur Gewährleistung des Gesetzlichen Mindestlohnes moderat sein.